treefish setzt seit Jahren auf agiles Projektmanagement mit JIRA.

JIRA

JIRA vom australischen Anbieter Atlassian ist ein webbasiertes Tool für das operative Projektmanagement.

 

Klassenbester

Wir bei treefish haben über die Zeit zahlreiche Bugtracker, Aufgaben- und Projektmanagement-Tools gesehen. Keines konnte uns mehr überzeugen als JIRA. Ursprünglich für die Softwareentwicklung konzipiert, hat sich JIRA mittlerweile zum flexiblen Allrounder weiterentwickelt, der in jeder beliebigen Branche einsetzbar ist.

 

Individualisierbar

In JIRA werden zunächst Projekte angelegt und dort für jede Aufgabe ein Ticket (oder Issue) erstellt. Diese Tickets können optional noch weiter in Untertickets gegliedert werden. Felder, Ticket-Typen, Stati und Workflows können völlig frei definiert werden. Für den Anfang stehen bereits Standardeinstellungen zur Verfügung, so dass man direkt starten kann, ohne gleich zu Beginn viel konfigurieren zu müssen.

 

Erweiterbar

JIRA kann durch Plugins um nützliche Features erweitert werden. Atlassian bietet hierfür den sogenannten Atlassian Marketplace an, auf dem Entwickler kostenfreie und kostenpflichtige Erweiterungen zur Verfügung stellen können. Sehr häufig eingesetzt werden z.B. JIRA Agile für agiles Projektmanagement und Tempo für eine sehr ausgereifte Zeiterfassung und Reporting.

 

OnDemand oder per Download

JIRA ist in zwei verschiedenen Versionen verfügbar. Es gibt eine OnDemand-Variante, die von Atlassian gehostet und als Software-as-a-Service angeboten wird. Hier keine Installation und Wartung notwendig, all dies übernimmt Atlassian. Man erhält den vollen Funktionsumfang, allerdings können nur ausgewählte Erweiterungen installiert werden. Wer volle Anpassbarkeit des kompletten Codes wünscht, kann alternativ die Download-Variante einsetzen. Hier muss man JIRA auf einem eigenen Server installieren und ist selbst für Wartung und Upgrades zuständig. Dafür liegen alle Inhalte im Unternehmen und man kann sämtliche Erweiterungen aus dem Atlassian Marketplace einsetzen. Wir empfehlen unseren Kunden aus Kosten- und Komfortgründen zunächst mit der OnDemand-Lösung zu starten. In den meisten Fällen erfüllt diese bereits alle Anforderungen. Ein späterer Umstieg auf die Download-Variante ist problemlos möglich.

 

Kostengünstig

Wir haben selten eine Software gesehen, bei der man ähnlich viel Funktionalität für sein Geld bekommt. So zahlt man bei der OnDemand-Variante für JIRA beispielsweise nur wenige Euro pro Benutzer im Monat.

be in touchJetzt Kontakt aufnehmen